Der Fort- und Weiterbildungsbedarf im Bereich der Onkologischen Pharmazie hat in den letzten 15 Jahren parallel zur Weiterentwicklung in Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Krebserkrankungen sowie im arbeitsschutztechnischen Bereich zugenommen.

Die Kombination der Vermittlung von praxistauglichem Wissen mit dem Training praktischer Fertigkeiten im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen stellt besondere Anforderungen an Ausstattung und Größe der Räumlichkeiten. Dies fand bereits bei der Planung der FortbildungsAkademie besondere Berücksichtigung.