OKTOBER 2018

Für weitere Informationen zu den Veranstaltungen klicken Sie bitte das Pluszeichen an.

  • Herstellung von Tumortherapeutika (Weiterbildung OP)

    18.-20. Oktober 2018

    Herstellung von Tumortherapeutika (Weiterbildung OP)

    Inhalte:

    Die von der Bundesapothekerkammer geprüften und akkreditierten Seminare basieren auf den von der Mitgliederversammlung der Bundesapothekerkammer am 16. Juni 2016 verabschiedeten Empfehlungen zur Weiterbildung im Bereich „Onkologische Pharmazie“.

    Auch die „neue“ Weiterbildung für in der Zytostatika Zubereitung tätige Apotheker umfasst 100 Seminarstunden. Da die Zertifikatfortbildung „Kompetente Betreuung von Tumorpatienten“ die für den Besuch weiterer Seminare notwendigen Vorkenntnisse vermittelt, sollte diese idealerweise zu Beginn der Weiterbildung absolviert werden.

    Die Seminare leben von der aktiven Mitwirkung der Teilnehmer. Die Referenten sind Experten in ihren jeweiligen Feldern und bürgen für eine erstklassige inhaltliche Qualität der Seminare.

    Die Deutsche Gesellschaft für Onkologische Pharmazie (DGOP) vergibt den Titel „Onkologische/r Pharmazeut/in DGOP“ an alle Apotheker, die diese Fortbildung erfolgreich vor der Prüfungskommission der DGOP abgeschlossen haben.

    Kurzinhalte:

    Vorschriften zum Umgang mit Zytostatika, Zytostatika-Werkbänke und -Isolatoren; Zytostatika herstellende Einrichtungen; Hygieneanforderungen; Persönliche Schutzausrüstung und weitere Schutzausrüstung; Hilfsmittel für Herstellung, Applikation und Entsorgung; Aseptisches Arbeiten; Herstellung besonderer Arzneiformen; Kontrolle der hergestellten Produkte; Validierung der Prozesse inkl. Risikoanalyse; Personen- und Raumdekontamination; Transport und Entsorgung; Arbeitsschutz; Einarbeitung neuer Mitarbeiter. Über die BAK-Empfehlungen hinausgehend: Kompatibilität und Stabilität.

    Veranstalter:

    Institut für Angewandte Gesundheitswissenschaften (IFAHS)

    Zeit:

    20 Stunden

    Seminargebühr:

    549,- € (netto)

    Zur Anmeldung
  • Zusatzqualifikation für PTA "Orale Tumortherapie"

    26.-27. Oktober 2018

    Zusatzqualifikation für PTA "Orale Tumortherapie"

    Zielgruppe:

    Intensivseminar für Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) in der Beratung von Krebspatienten

    Inhalte:

    Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) in öffentlichen Apotheken werden zunehmend in die Abgabe oraler Tumortherapeutika und die Beratung von Krebspatienten eingebunden. Neben einem hohen Maß an Verantwortungsbewusstsein sind deshalb zusätzliche Kenntnisse über Anwendung, Wirkungen, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen dieser besonderen Arzneimittel und deren Begleitmedikation erforderlich.

    Die „PTA-Zusatzqualifikation Orale Tumortherapie“ richtet sich an alle PTA, die zusätzliches Fachwissen zur pharmazeutischen Beratung onkologischer Patienten erwerben und sich neue Aufgaben im pharmazeutisch-onkologischen Tätigkeitsfeld erschließen wollen. Sie kann unabhängig von der Weiterqualifizierung „PTA-Onkologie DGOP“ (40 Stunden) besucht werden.

    Im praktischen Teil der PTA-Zusatzqualifikation wird in Kleingruppen an der computergestützten Erstellung von patientenindividuellen Einnahmeplänen gearbeitet.

    Nach dem Besuch der PTA-Zusatzqualifikation (9 Stunden) ist der Erwerb des Zertifikates „Orale Tumortherapie“ möglich. Dieses wird nach einem bestandenen Online-Testat und der erfolgreichen Erstellung eines patientenindividuellen Einnahmeplanes ausgestellt.

    Kurzinhalte:

    Prinzipien der medikamentösen Tumortherapie, relevante Grundlagen der Physiologie, Arzneimitteklassen oraler Tumortherapeutika, Supportivmaßnahmen mit Schwerpunkt niedergelassener Bereich, typische Interaktionen, ausgewählte Problembeispiele oraler Tumortherapeutika (inkl. relevante Schemata), Kommunikation mit Krebspatienten, Umgang mit oralen Tumortherapeutika (inkl. häuslicher Bereich), Arbeit mit dem Pharmazeutisch-onkologischen Betreuungstool der DGOP (Oralia-Datenbank).

    Veranstalter:

    ConEvent GmbH in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Onkologische Pharmazie (DGOP)

    Zeit:

    9 Stunden

    Seminargebühr:

    359,- € / 319,- € Frühbucher und Gruppen (netto)

    Zur Anmeldung